Stadt Wunstorf

Kopfbereich - Suche, Navigation, Unterkünfte und Angebot

Inhaltsbereich der Seite

Gleichstellungsfragen

Allgemeine Informationen

- © Stadt Wunstorf

 

Gleichstellungsstelle - Frauenfragen

 

Frauen und Männer sind in der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich gleichberechtigt. Doch in der Realität haben Frauen und Männer noch immer nicht in allen Bereichen die gleichen Chancen.

Die in der Verfassung verankerte Gleichstellung zu verwirklichen, ist Aufgabe des Staates. "Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin" heißt es im 1994 geänderten Artikel 3 des Grundgesetzes.

Aufgabe und Ziel der Arbeit der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten ist es, dazu einen Beitrag zu leisten.

Die kommunale Gleichstellungsbeauftragte

  • ist Ansprechpartnerin für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Wunstorf in allen frauen- und gleichstellungsrelevanten Fragen und Angelegenheiten
  • unterstützt und berät Frauengruppen, -vereine, -verbände, -initiativen und -projekte und schafft Netzwerke
  • weist auf Benachteiligungen und Probleme von Frauen - auch in der Öffentlichkeit - hin, vertritt ihre Interessen und ist eine „Schnittstelle" zwischen Verwaltung, Politik und Bürgerinnen
  • erarbeitet Konzepte und entwickelt Ideen zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitssituation von Frauen vor Ort
  • setzt sich insbesondere für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein
  • wirkt an Vorhaben, Entscheidungen, Programmen und Maßnahmen innerhalb und außerhalb der Verwaltung mit, die Auswirkungen auf die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und ihre Stellung in der Gesellschaft haben
  • ist Ansprechpartnerin für den Themenbereich Migration und Integration
  • leistet Öffentlichkeitsarbeit, z.B. durch eigene Veranstaltungen (Vorträge, Diskussionen, Podien, Ausstellungen, Workshops) und durch die Herausgabe sowie Weitergabe von Informationsmaterial

Sie können sich an die Gleichstellungsbeauftragte wenden, wenn Sie

  • sich über Frauen- und Gleichstellungsfragen informieren möchten
  • sich über Benachteiligungen im Alltag und Berufsleben beschweren möchten
  • Unterstützung brauchen bei der Durchsetzung Ihrer Rechte
  • Hilfe und Beratung benötigen, z.B. bei der Verwirklichung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bei Rückkehr in den Beruf, Existenzgründung oder in schwierigen Lebenssituationen wie Trennung/Scheidung und bei Gewalterfahrung
  • Kontakt zu Frauengruppen, -vereinen etc. und/oder Selbsthilfegruppen, zu anderen Hilfs- und Beratungseinrichtungen suchen
  • sich über Integrationsangebote und -maßnahmen informieren möchten

Alle Gespräche werden auf Wunsch vertraulich behandelt!

Wenn Sie an weiteren Informationen über Initiativen, Projekte und Organisationen in Niedersachen von Frauen für Frauen interessiert sind, ist der Frauenserver www.Vernetzungsstelle.de die richtige Adresse!

zurück

Navigation für mobile Endgeräte