Stadt Wunstorf

Kopfbereich - Suche, Navigation, Unterkünfte und Angebot

Inhaltsbereich der Seite

Bewohnerparkausweis

Allgemeine Informationen

Bewohner der folgenden Bereiche können im Fachdienst Straßenverkehr einen Bewohnerparkaus-weis beantragen:

1. Wunstorf - Fußgängerzone (Abteihof, Am Alten Markt, Am Burgmannshof, Lange Straße Hausnummer 1 bis 46 und 48, Mittelstraße, Nordstraße, Nordwall, Rathausgasse, Speckenstraße, Südstraße Hausnummer. 2 bis 22, Südwall, Synagogengasse und Wasserzucht)

Der Bewohnerparkausweis Fußgängerzone gilt nur auf den folgenden öffentlich bewirtschafteten gebührenpflichtigen Parkplätzen im Bereich der Ortschaft Wunstorf: Nordwall, Am Alten Markt, Südwall und dem gebührenpflichtige Parkstreifen Am Stadtgraben. Der Bewohnerparkausweis gilt nicht auf parkscheibenpflichtigen Parkplätzen.

2. Wunstorf - Sophienstraße (Sophienstraße, Schlobbenriede)

Der Bewohnerparkausweis Sophienstraße gilt nur im Bereich der Sophienstraße und der Straße Schlobbenriede.

3. Wunstorf – Stiftsstraße (Stiftsstraße)

Der Bewohnerparkausweis Stiftsstraße gilt nur im Bereich der Stiftsstraße östlich der Straße Am Stadtgraben.

4. Steinhude - Innenbereich der Ortschaft

Der Bewohnerparkausweis Innenbereich Steinhude gilt für Parkplätze im Bereich der Straßen Achternümme, Alter Winkel, Am Anger, An der Friedenseiche, An der Schanze, Am Graben, Deichstraße, Graf-Wilhelm-Straße, Neuer Winkel, Ottenlock, Schmiedestraße, Unter den Hestern (nur Parkstreifen), Vor dem Tore.

Folgende Straßen sind nur mit zeitlichen Einschränkungen zu beparken:

-Graf-Wilhelm-Straße, Alter Winkel, Neuer Winkel nur Montag bis Freitag 13 Uhr (also nicht ab Freitags 13 Uhr, Sa., So., Feiertags) -

5. Steinhude - Badeinsel (Lindenhopsweg)

Der Bewohnerparkausweis gilt für die gekennzeichneten Parkplätzen südlich der Badeinsel und im Bereich des Lindenhopsweges (Parkstreifen) an Samstagen, Sonn- und Feiertagen. Auch auf dem Parkplatz Badeinsel darf geparkt werden, ohne dass eine Gebühr entrichtet werden muss.

 

Voraussetzungen

Voraussetzungen
Jeder Bewohner eines der oben genannten Bereiche kann für den jeweiligen Bereich einen Parkausweis für ein auf ihn zugelassenes oder nachweislich von ihm dauerhaft genutztes Kraftfahrzeug erhalten, sofern kein Stellplatz auf dem eigenen Grundstück zur Verfügung steht. Die Erteilung von Bewohnerparkausweisen erfolgt grundsätzlich nur, wenn der Antragsteller im jeweiligen Gebiet mit Hauptwohnsitz gemeldet ist. Die Bewohnerparkausweise können für ein Jahr erteilt werden. Eine Erteilung mehrerer Parkausweise für eine Person ist nicht möglich. Die Nennung mehrere Pkw auf einem Parkausweis hingegen ist möglich.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • schriftlicher Antrag
  • Kopie des Personalausweises oder bei ausländischem Pass/Reisepass zusätzlich eine gültige Meldebescheinigung
  • Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Sofern der Antragsteller nicht Halter des Fahrzeugs ist, wird eine Erklärung zur dauerhaften Nutzung benötig (siehe Antrag)

    Kennzeichenänderung
    Für eine Kennzeichenänderung während im Zeitraum der Gültigkeit des Parkausweises werden der alte Parkausweis und eine Kopie der neuen Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) benötigt.

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühr für die Ausstellung eines Bewohnerparkausweises beträgt 30,- € pro Jahr. Es erfolgt keine automatische Verlängerung.

Zahlungsarten
  • Rechnung
Rechtsgrundlage

Straßenverkehrsordnung (StVO)

Bemerkungen

Bitte beachten Sie, dass mit einem Bewohnerparkausweis kein Anspruch auf einen freien Parkplatz besteht.

zurück

Navigation für mobile Endgeräte