Infobereich

Veranstaltungen

www.stadttheater-wunstorf.de © Stadt Wunstorf
www.stadttheater-wunstorf.de/abtei/ © Stadt Wunstorf

Baulasten

Ansprechpartner/in
Frau Birgit Adolf (Baulastenanträge für die Ortschaften Blumenau, Klein Heidorn, Kolenfeld, Luthe, Wunstorf)Standort anzeigen
Rathaus Gebäude E, Zimmer E114
Stiftsstr. 8
31515 Wunstorf
Telefon: 05031 101-207
Telefax: 05031 101-291
E-Mail:
Frau Petra Wildhage (Baulastenanträge für die Ortschaften Bokeloh, Großenheidorn, Idensen, Mesmerode, Steinhude)Standort anzeigen
Rathaus Gebäude E, Zimmer E103
Stiftsstr. 8
31515 Wunstorf
Telefon: 05031 101-316
Telefax: 05031 101-291
E-Mail:
Frau Melanie Westphal (Auskünfte aus dem Baulastenverzeichnis)Standort anzeigen
Rathaus Gebäude E, Zimmer E105
Stiftsstr. 8
31515 Wunstorf
Telefon: 05031 101-352
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Baulasten: Baulasten sind öffentlich-rechtliche Erklärungen, mit denen sich die jeweiligen Grundstückseigentümer zu einem Tun, Dulden oder Unterlassen auf ihrem Grundstück verpflichten. Typische Baulasten sind die Abstandsbaulast, die Anbaubaulast und die Zuwegungsbaulast

Baulasten können bei der Bauaufsichtsbehörde, einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur oder Notar beurkundet werden.

Rechtswirksam werden die Baulasten mit der Eintragung in das Baulastenverzeichnis und bleiben auch bei Veräußerung des Grundstücks bestehen. Die Baulast kann auf Antrag gelöscht werden, sofern die Vorschriften des öffentlichen Baurechts auch ohne die Baulast eingehalten werden. Vor Löschung sind die Eigentümer der begünstigten Grundstücke zu hören.

 

Baulastenverzeichnis: Das Baulastenverzeichnis der Stadt Wunstorf wird im Bauamt geführt.

Wer ein berechtigtes Interesse darlegt, kann in das Baulastenverzeichnis Einsicht nehmen und sich Auszüge erteilen lassen.

An wen muss ich mich wenden?

Rund um das Thema Baulasten stehen Ihnen unsere oben genannten Mitarbeiterinnen im Bauamt zur Verfügung.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Formloser Antrag bei der Stadt Wunstorf, sofern die Baulast dort vorbereitet bzw. beurkundet werden soll.
  • Eigentumsnachweis für das zu belastende Grundstück (aktueller Grundbuchauszug)
  • Lageplan, ggf. Bauzeichnungen
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • bei Gesellschaften: Handelsregisterauszug
  • bei Vereinen: Vereinsregisterauszug
  • bei Erbfällen: Nachweis der testamentarischen Regelungen
Welche Gebühren fallen an?

Die Eintragung und Löschung einer Baulast sowie andere Eintragungen in das Baulastenverzeichnis sind gebührenpflichtig. Die Gebührenhöhe wird nach der Baugebührenordnung (BauGO) festgelegt. In der Regel tragen die Baulastbegünstigten die Kosten. Der Gebührenrahmen beträgt zwischen 60,00 € und 1.620,00 €.

Für die Einsichtnahmen und/oder eine Auskunft aus dem Baulastenverzeichnis fällt eine Gebühr in Höhe von 20,00 € an.

Zahlungsarten
  • Überweisung
Bemerkungen

Sprechzeiten für die Baulastenanträge

Dienstag       09.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag   09.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 17.00 Uhr

Freitag          09.00 - 12.00 Uhr

 

zurück